Der Weinbote-Wein

,

Ab ins neue Zuhause!

Endlich war es soweit, der Weinbote-Wein durfte siedeln: und zwar vom Stahltank in sein neues Zuhause für die nächsten Monate: das 500-Liter-Holzfass. Er gärt nur mehr wenig, duftet herrlich nach Traminertrauben und schmeckt jetzt schon hervorragend. Wir waren natürlich live dabei, als Hans Peter Wippel, Kellermeister im Hause Stefan Potzinger, beim Umzug half.
,

Er ist im Keller!

Was für ein Sonntag! Gestern, am 4. Oktober 2020, wurde unser Weinbote-Wein in Kooperation mit dem Weingut Potzinger und mit zahlreicher Unterstützung aus Freundes- und Familienkreis auf der Ried Kaltenegg gelesen. Und obwohl uns trotz durchgängiger Schönwetter-Prognosen ein kurzer Regenschauer fast einen Strich durch die Rechnung machte, schafften wir es nach rund 6 Stunden wunderschöne Trauben in die Kisten und schließlich in den Keller zu bringen. Ein Herzensprojekt nimmt Formen an <3
,

Jetzt wird's ernst!

Lese-Vorfreude! An vielen Orten hat die steirische Weinlese 2020 bereits begonnen – und auch unser Weinbote-Wein auf der Ried Kaltenegg liegt bereits im Reife-Endspurt! Wir waren mit Stefan Potzinger vor Ort und entnahmen Beerenproben, um Säure- und Zuckergehalte zu messen. Die Conclusio daraus? In zwei Wochen könnte es auch bei uns so weit sein!
,

Sommerfrisur für die Reben

Kaum wurde es nach dem Binden und Verhüterli-Anbringen ein paar Wochen ein bisschen ruhiger im Weingarten (abgesehen von den ersten Pflanzenschutzmaßnahmen), geht es im Mai auch schon wieder richtig los. Ausbrechen – oder auf gut steirisch: ausbrocken – steht am Programm. Mit dem Frühjahrsschnitt wird den Reben eine „Sommerfrisur“ verpasst, die nicht nur optisch was her macht, sondern vor allem praktisch gesehen wichtig ist.
,

Verhüterli für die Knospen

Unglaublich, was man als Weinstock so alles mitmachen muss. Kaum ist die kalte Jahreszeit vermeintlich vorbei und die vorsommerlichen Sonnenstrahlen lassen die Knospen sprießen, ist die nächste Gefahr im Anmarsch. Oder besser im Anflug. Traubenwickler-Alarm! Was dagegen hilft? Verhütung! Sex-Verwirrung sozusagen … Ein Lokalaugenschein beim Weinboten-Wein in der Ried Kaltenegg.
,

Auf Biegen und (hoffentlich nicht) Brechen!

Die letzten Wochen waren nervenzerreißend. Zumindest dann, wenn wieder eine der Reben ordentlich zu knacksen begann. Aber das ist ganz normal beim Binden, hab ich mir sagen lassen. Und mit ein bisschen Übung geht es dann auch. Los geht’s im Halbbogen!
, ,

Ran an die Reben!

Jetzt ist es also soweit. Der Weinbote goes Weinbauer. Der lang ersehnte Wunsch, einen eigenen Wein zu produzieren und ihn 21 Monate (und darüber hinaus) in Weingarten und Keller zu begleiten, geht in Erfüllung. Kongenialer Partner dieses Projekt: das Weingut Potzinger. Willkommen mitten im Rebenhimmel!
, ,

Das steirische Weinjahr im Verlauf

Wer schon immer wissen wollte, was genau zwischen Lese, Junkerverkostung und Jahrgangspräsentation passiert, bekommt jetzt einen Überblick über das gesamte Weinjahr. Wir haben den Guide für die 12-monatige Arbeit im (steirischen) Weingarten und Keller – Wetten, dass das nächste Flascherl dann noch besser schmeckt?

Weitere Beiträge

Der Weinbauverein St. Anna am Aigen hielt seine ordentliche Generalversammlung statt, bei der ein neuer Vorstand gewählt wurde. Fabian Pock wird in den kommenden vier Jahren die Obmannschaft übernehmen. Er folgt dabei Klaus Fischer, unter dessen Führung in den vergangenen vier Jahren zahlreiche Themen vorangetrieben wurden, wie beispielsweise der Winzerumzug, die Entwicklung der „Weintour der Sinne“ als neues Veranstaltungshighlight im Sommer oder auch verstärkte Kooperationen der Winzer im Weingarten.

Es gibt wohl kaum einen Südsteirer oder eine Südsteirerin, die in den 1960er und 1970er Jahren nicht ihre ersten Schwimmversuche und Badeaufenthalte im schon damals großzügigen Freibad am Moserhof unternommen haben während ihre Eltern ein legendäres Backhendl genießen konnten. In den letzten Jahren erfreuten sich Gäste des Moserhofs als Teilnehmer von Hochzeiten, Festen und entspannten Kurzurlauben über diesen außergewöhnlichen Ort. Nun übernimmt Familie Irmgard und Peter Kapun mit ihrem „Landhotel Gut Moser“ von Heidi Schlatte den Moserhof und führen diesen ab der Saison 2022 selbst. 

Egal, ob Lagerhalle, Tierstall oder Gebäude für Weinkellereien – seit Jahren vertrauen Landwirte auf die maßgeschneiderten Holz-Lösungen von Haas Fertigbau. Das steirische Unternehmen ist damit nicht nur bei Privathäusern einer der führenden Anbieter Österreichs, sondern baut auch jedes landwirtschaftliche Gebäude genau nach den Anforderungen des Kunden. Wir können aus eigener Erfahrung sagen: Die erfahrenen Mitarbeiter beraten rasch und unkompliziert bei Planung und Umsetzung.