Vulkanlandflasche gewinnt Design-Award

Nicht nur der Inhalt ist stark, sondern auch die Verpackung: Die Vulkanlandflasche der Eruptionswinzer räumt den Sieg in der Kategorie „Design“ des diesjährigen Innovationspreises des steirischen Vulkanlandes ab! Die wieder verwertbare Flasche steht für die Stärke der Region und die Stärke der Eruptionswinzer mit gleichermaßen hohen Qualitätsansprüchen. Für die kommenden drei Jahren wurde ein Abnahmeauftrag von 2,1 Millionen Flaschen unterzeichnet.

7 Mahl 7 am Kogel 3

Die SIEME, die 7 Jungwinzer aus der Südsteiermark, starten am Freitag, 24. Jänner 2020, gemeinsam mit Hausherrin Trixi Drennig vom Kogel 3 hoch über Leibnitz in die neue Genuss-Saison. Zu den 7 Speisen aus der hochwertigen Gourmetküche von Kogel 3 servieren die 7 Jungwinzer die passenden Weine und erkären auch, warum sie genau diesen Wein dazu ausgewählt haben. Regionalität nicht nur am Teller sondern auch im Glas.
,

Top 10 - offene Buschenschänke im Winter 2019/20

Alle Jahre wieder .... Winterwonderland in den steirischen Weinbergen. Und da es noch immer Menschen geben soll, die glauben, man könne im Winter nicht in eine Buschenschank gehen, beweisen wir mal wieder das Gegenteil! DER WEINBOTE präsentiert die Top 10 der südsteirischen Buschenschänken, die auch im Winter 2019/20 für herzhafte Brettlnjausen, knackige Salate und wunderbare Weine sorgen! Der Winter ist lang - also: Viel Spaß beim Durchtesten! 😉

Neueröffnung: Broadmoar by Johann Schmuck

Im idyllischen Oisnitz in der weststeirischen Gemeinde St. Josef eröffnete am 27. November 2019 das Restaurant „Broadmoar by Johann Schmuck“! Komplett neu umgebaut und mit innovativem Konzept wurde damit das ehemalige Wirtshaus unter dem Pächter Johann Schmuck (bekannt aus „Die Mühle – ein SchmuckStück“ in Stainz, 3 Hauben) zu einem neuen Fine-Dining-Lokal. Zu den Gaumenfreuden in 10 oder 15 Gängen serviert Restaurantleiter Joachim Retz Weine der Extraklasse – inklusive Altweinraritäten zurück bis in die 50er Jahre!

Weinadvent bei Sattlerhof & Lackner-Tinnacher

Wer auf weihnachtliche Stimmung, gepaart mit Geschenksideen und besondere Weine steht, ist in Kürze in den Weingütern Sattlerhof und Lackner-Tinnacher (beide nähe Gamlitz) genau richtig! Schmökert euch durch Geschenke, Accessoires und ausgewähltes, regionales Handwerk und kostet euch durch echte Weinraritäten ... Pflichttermin!

Gold-Reigen für das Weingut Adam-Lieleg

Dem Weingut Adam-Lieleg am Kranachberg ist es gelungen, beim AWC 2019, dem weltgrößten Weinwettbewerb mit heuer 12.617 eingereichten Weinen von 1.756 Produzenten aus 42 Ländern mit 3 Weinen Gold zu gewinnen (2 davon sogar mit dem Titel “Weltmeister”) und beim internationalen PIWI-Weinpreis 2019 (PIWI steht für pilzwiderstandsfähige Rebsorte, also ohne jeglichen Einsatz von Chemie) sogar den weltbesten Schaumwein sowie weltbesten Weisswein zu gewinnen.
,

BarrelArt: Kunst aus alten Weinfässern

Edles Holz, funkelnder Weinstein und elegante Fassdauben - das sind die Zutaten für das neue Kunsthandwerk namens "BarrelArt"! Maria Luise und Gerhard Weber beschäftigen sich seit Jahren mit alten Holzfässern und haben nach langer Vorbereitungszeit BarrelArt ins Leben gerufen. Das Sortiment umfasst nicht nur Kunstwerke, sondern auch erlebbare Gebrauchs-Gegenstände wie etwa Geschirr.
,

Das Allerbeste aus der Steiermark

Was für ein Wochenende! Am 8. und 9. November 2019 kam es im wunderschönen Falkensteiner Hotel Schladming zur zweiten Runde von "Steiermark's Best", bei dem nicht nur Starköche rund um Johann Lafer ihr Küchengeschick bewiesen, sondern auch steirische Spitzenwinzer ihre besten Tropfen servierten und steirische Produzenten zur Verkostung luden. Ein Genuss-Wochenende, das seinesgleichen sucht!
,

Riesenansturm beim Junker 2019!

Rund 4.700 Besucher/-innen holten für die Präsentation in Graz ihre Trachten aus dem Kleiderschrank und machten sich auf, die 130 verschiedenen Junker vor Ort zu verkosten. Ein toller Abend ganz im Zeichen des steirischen Jungweins!

Weitere Beiträge

Weinbaudirektor Werner Luttenberger im Interview über den Vorboten des Jahrgangs 2019. Was der steirische Junker mit Jugendförderung zu tun hat, was einen bei der Präsentation am 6. November 2019 in Graz und in Wien erwarten wird und warum wir in der Steiermark österreichweite Vorreiter in puncto Jungwein sind.

Ried Edelschuh ist steil. Das Gefälle beträgt hier teilweise 90% und ist damit größer, als in der Mausefalle auf der Kitzbühler Streif. Unter solchen Bedingungen muss man kämpfen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Das tun die Rennläufer und auch die alten Reben, die hier auf rotem und blau-schwarzem Schiefer, auf einer Höhe zwischen 460-530 Meter wachsen. Sie tun das seit mindestens 1322, in diesem Jahr nämlich wurde diese Ried erstmals urkundlich erwähnt.

Furmint wächst in der Steiermark auf gerade einmal 0,44 ha. In Slowenien hingegen auf ungefähr 694 ha. Und in Slowenien liegt auch Vino Gross, das Weingut von Michael und Maria Gross aus dem südsteirischen Ratsch. Der Wein überzeugt. Er ist elegant. Burgundisch würden viele sagen, und das stimmt. Frisch und gelbfruchtig. Man riecht Zitrusfrüchte, Quitten und gelbe Äpfel, dazu noch Vanille und grüne Haselnüsse. Eine leicht buttrige Note überrascht und ergänzt das frische, straffe, mineralisch-kalkige Mundgefühl.

Der Mittelpunkt des steirischen Traminer liegt in Klöch und gleich in der Nähe findet man Tieschen. Hier ist das Weingut Hopfer. Es ist klein, umfasst eine Fläche von 3 Hektar und ist ein Familienbetrieb. Der Gelbe Traminer des Betriebes steht auf vulkanischem Boden. Die Anlage ist 8 Jahre alt und  umfasst eine Größe von 0,5 ha, bei einer Pflanzdichte von 3500 Stöcken pro Hektar. Nur ca. 1 Kilo Trauben erntet man von jedem Rebstock. Diese werden im Stahltank vergoren und lagern anschließend für 6 Monate auf der Feinhefe.